MEINRAD Unternehmensblog

  • Ausgangstexte selbst korrigieren im Self-Service Portal
    am 23. September 2021 in Prozessoptimierung

    Technische Redakteure möchten oftmals Ausgangstexte auf Fehler überprüfen, bevor sie sie veröffentlichen und übersetzen lassen. Am liebsten macht man so etwas natürlich selbst. Dafür gibt es verschiedene Tools am Markt. Eine kostengünstige Alternative zu Congree und Acrolinx stellt die Ausgangstext-Korrektur im Self-Service Portal von MEINRAD dar.

  • 5 Schritte zum strukturierten und nachhaltigen Übersetzungseinkauf
    am 9. September 2021 in Prozessoptimierung

    Die Entscheidung ist gefallen! Möchte man vom dezentralen und häufig chaotischen Übersetzungseinkauf hin zum strukturierten und nachhaltigen Übersetzungseinkauf, gibt es einiges, auf das man achten sollte. Mit dem 5-Schritte Fahrplan gelingt der Umstieg.

  • Was sind Inkonsistenzen (und deren Konsequenzen)?
    am 26. August 2021 in Übersetzungseinkauf

    Spricht man im Bereich der technischen Kommunikation von Einsparungspotenzial, so kommt man um eine Aufforderung nicht herum: Vermeiden Sie Inkonsistenzen!  Aber was genau ist damit eigentlich gemeint, welche Konsequenzen haben Inkonsistenzen und wie kann man sie vermeiden?

  • Service Levels eines Übersetzungsbüros – viele Wege führen zu einer Übersetzung
    am 12. August 2021 in Übersetzungseinkauf

    Übersetzungsbüros bieten eine breite Palette an Dienstleistungen an: Humanübersetzung, Machine Translation und Post-Editing, Übersetzung und Revision sowie Transcreation. Doch was ist die richtige Wahl für welche Dokumente?

  • Diese 3 Alignment-Varianten gibt es
    am 29. Juli 2021 in Übersetzungseinkauf

    Im Zusammenhang mit Übersetzungen fällt oft der Begriff „Alignment”. Dabei werden bereits vorhandene Übersetzungen den Ausgangstexten zugeordnet, um sie so für Folgeübersetzungen verwendbar zu machen. Es gibt aber nicht nur ein Alignment, sondern unterschiedliche Möglichkeiten, zum Ziel zu gelangen.

  • Drei Modelle für den Übersetzungseinkauf – viele, wenige oder einer allein
    am 15. Juli 2021 in Übersetzungseinkauf

    Wer die Wahl hat, hat die Qual? Also lieber alles auf eine Karte setzen? Beim Übersetzungseinkauf kann man durch strategische Überlegungen viel Zeit und Geld sparen. Wir beleuchten die Vor- und Nachteile der dezentralen und zentralen Beschaffung von Übersetzungen und dem Hybridmodell.

Erfolge

Case Studies

Case-Study-MED-EL-1
Case Studies

„MEINRAD ist für uns wie eine weitere Abteilung unseres Unter­nehmens“ – wie das Medizin­technik­unternehmen MED-EL mit MEIN­RAD über 40 Sprachen spricht

Mehr als 200.000 Menschen können durch die Lösungen für Hörverlust von MED-EL wieder hören – 200.000 Menschen verschiedenster Nationalitäten, Kulturen und vor allem: Sprachen! Damit das Medizintechnikunternehmen jeden dieser Menschen bestmöglich mit Informationsmaterial unterstützen kann, ist MEINRAD seit 2013 als Übersetzungspartner an dessen Seite. Wieso sich MEINRAD inzwischen vielmehr wie

» Case Study lesen
Arbeit an Uebersetzung MED-EL
Case Studies

„MEINRAD macht es uns erst möglich, unseren Work­load zu meistern“ – MEIN­RAD unter­stützt MED-EL mit Über­setzung und tech­nischem Support

Seit 2013 ist MEINRAD Übersetzungspartner von MED-EL. Doch auch bei technischem Support ist MEINRAD fester Ansprechpartner des Medizintechnikunternehmens mit Sitz in Innsbruck. Wie MED-EL und MEINRAD einen Workflow entwickelt haben, der für beide Seiten optimale Zeitersparnis und Ergebnisse liefert, erfahren Sie hier. Übersetzungsprozess: Geht das nicht auch leichter? Als MED-EL

» Case Study lesen

Unternehmen, die MEINRAD vertrauen

Scroll to Top