„Wo von der Alpenluft umweht
Pomonens schönster Tempel steht,
wo sich durch Ufer, reich umblüht,
der Lavant Welle rauschend zieht,
im grünen Kleid ein Silberband
schließt sich mein liebes Heimatland.“

Mit solch wunderbar schmeichelhaften Worten wird im Kärntner Heimatlied das Lavanttal (zufälligerweise auch das Zuhause von MEINRAD.cc) besungen. Nicht nur das Heimatlied weiß die Schönheit dieses schönen Stücks Österreichs zu schätzen, im modernen Sprachgebrauch wird das Lavanttal sogar oft als Paradies Kärntens bezeichnet – und das zu Recht! Finden wir zumindest…

Während der Sommer meist von mediterranen Hitzetagen bestimmt wird, die sich hervorragend dazu eignen, sich in den Seen, die Trinkwasserqualität haben, zu erfrischen, ist der Talboden – wo sich MEINRAD.cc befindet – im Winter oft unterm Nebel begraben. Aber nicht verzagen, nach einer kurzen Autofahrt den Berg hinauf ist man nicht nur wieder im Sonnenschein, sondern sogar gleich im nächsten Skigebiet z. B. auf der schneebedeckten Koralpe. Von Wandern, Schwimmen und Skifahren; von Wein, Most und Brettljause; von Ur-„Lovntola“, die „bölln“, Stadt-Lavanttalern, die zumindest noch wissen, was ein „Woaza“ ist, und Zugereisten, die nicht verstehen, ob sie jetzt in der Steiermark sind, in Kärnten oder gar Slowenien – hier gibt es für alle ein Schmankerl.

 

Kein Wunder also, dass MEINRAD.cc sich hier sehr wohl fühlt. Nicht überzeugt? Na dann aber ab ins Lavanttal – jetzt sogar mit hauseigener Geld-Zurück-Garantie*!

 

Lieben Gruß,

Ihr Meinrad.CC-Team!

*Wir garantieren, dass, sollten Sie auch nach einem Besuch im Lavanttal inklusive Lavanttaler Brettljause nicht absolut begeistert sein, wir Ihnen definitiv einen Zettel mit „Geld-Zurück“ und eventuell noch ein Stückchen Schoko zuschicken.

Share This