SOFTWARE-LOKALISIERUNG

Agile Software-Lokalisierung für agile Entwickler. Um Sie in Ihrer Arbeitsweise zu unterstützen, passen wir den Lokalisierungs-Lifecycle problemlos an Ihre Sprints an und ermöglichen eine kontinuierliche Lokalisierung Ihrer Inhalte.

Lokalisierung Ihrer Software

 
Die Software-Lokalisierung stellt durch ihre speziellen Anforderungen nicht nur für Entwickler, sondern auch für Übersetzer eine besondere Herausforderung dar. Neben der sprachlichen und kulturellen Anpassung müssen auch technische Aspekte wie Textlänge oder kontextbedingte Bedeutungsunterschiede beachtet werden. Professionelle, für Lokalisierungen ausgerichtete Übersetzungssoftware und fachspezifische Erfahrung oder Ausbildung sind in diesem Fachbereich ausschlaggebend für hochqualitative Übersetzungen.

 

Qualitätsmerkmale einer einwandfrei lokalisierten Software

Eine einwandfrei lokalisierte Software erkennen Sie unter anderem daran, dass

  • alle Formate den Sprach- und Kulturkonventionen entsprechen (z. B. Zahlen),
  • die Sprache natürlich klingt und einfach verständlich ist,
  • die Benutzeroberfläche wie angegossen passt, also keine zu langen Textsegmente vorkommen,
  • und keine Fehler auftreten, die womöglich durch eine fehlerhafte Lokalisierung verursacht wurden.

Für einen Großteil der Unternehmen, die uns mit der Lokalisierung beauftragen, stehen die sprachlichen Elemente im Vordergrund, und bereits diese Anpassung hält einige Tücken für die Übersetzer bereit.

 

Herausforderungen

Technik: Zum einen müssen technische Aspekte der Benutzeroberfläche (GUI), wie zum Beispiel die Länge der Texte in Dialogfeldern oder Schaltflächen, berücksichtigt werden.

Sprache: Zum anderen gibt es innerhalb der einzelnen Sprachen verschiedene Sprachvarianten, wie dies zum Beispiel beim Spanischen oder Englischen der Fall. Hier wird zwischen dem Spanisch in Spanien und jenem in Argentinien bzw. dem Englisch in Großbritannien und jenem in den USA unterschieden. Zuerst muss demnach die Frage nach der zu wählenden Sprachvariante beantwortet werden, um in weiterer Folge auch die Entscheidung über die für das Symbol der Sprachauswahl zu wählende Landesflagge treffen zu können. Dies muss alles vor der eigentlichen Lokalisierungsarbeit festgelegt werden.

Tipp für ein gutes Gelingen: Teilen Sie Ihrem Lokalisierungsanbieter so früh wie möglich Ihre gewünschte(n) oder bevorzugte(n) Sprachvariante(n) mit.

Lokalisierung der Benutzeroberfläche (GUI)

Wie es sicher schiefgeht: Sie können auch schon auf andere Dinge im Vorhinein achten. Zum Beispiel ist eine erfolgreiche Übersetzung der Texte für die Benutzeroberfläche einer Software schwierig, wenn Kunden lediglich reine Begriffslisten übermitteln. Für die Übersetzer ist eine zufriedenstellende Übersetzung in diesem Fall schwierig bis unmöglich, da ihnen hier keinerlei Informationen zum Kontext oder zur Textlänge zur Verfügung stehen.

Tipp für ein gutes Gelingen: Senden Sie Ihrem Lokalisierungspartner nicht nur Wörterlisten, sondern stellen Sie den gesamten Text inklusive aller Variablen etc. zur Verfügung, um eine zufriedenstellende Übersetzung zu erhalten, die auch dem Kontext und den Schaltflächen und Fenstern der Software angepasst ist.

Übersetzung der Online-Hilfe

Wie es sicher schiefgeht: Wenn die Software bereits lokalisiert wurde, sollten die entsprechenden Strings in der Ausgangs- und allen Zielsprachen unbedingt dem Übersetzungsbüro, das die Online-Hilfe übersetzen soll, zugänglich gemacht werden. Ansonsten sind Abweichungen zwischen der Online-Hilfe und der Software selbst unausweichlich. Dies ist für die Endbenutzer nicht nur irritierend, sondern kann auch zu groben Bedienungsfehlern führen.

Tipp für ein gutes Gelingen: Übermitteln Sie Ihrem Lokalisierungspartner immer die bereits übersetzten Strings der Benutzeroberfläche, falls diese bereits lokalisiert wurde.

Dadurch können die verwendeten Begriffe in eine Terminologiedatenbank übertragen und somit eine einheitliche Terminologie in allen Dokumenten und Softwareoberflächen gewährleistet werden.
Ein guter Lokalisierungs- und Übersetzungspartner wird Sie immer auf diese Punkte hinweisen und alle Informationen und Dokumente anfordern, die für eine gute Projektumsetzung erforderlich sind.

 

Technische Hilfestellungen

Für die Software-Lokalisierung arbeiten wir mit diversen Tools, die auf diese Art der Übersetzungsarbeit spezialisiert sind. Sie ermöglichen die Durchführung diverser formaler Qualitätsprüfungen und bieten für bestimmte Dateiformate auch eine Vorschau der Benutzeroberfläche, die für die kontextgenaue Übersetzung von großer Wichtigkeit ist.

Die richtigen Fachübersetzer

Bei der Auswahl der Übersetzer achten wir selbstverständlich darauf, dass diese über entsprechende fachspezifische Erfahrung verfügen und mit den Herausforderungen der Software-Lokalisierung vertraut sind. Dadurch stellen wir bei MEINRAD.cc die herausragende Qualität der von uns lokalisierten Software sicher.

Gerne definieren wir Stammübersetzer, die durch die regelmäßige Arbeit an Ihren Texten zu Experten Ihrer Produkte werden und so punktgenau immer die richtige Übersetzung treffen.

Wie wir Sie unterstützen können

Wir beraten Sie schon im Entwicklungsprozess darüber, welche Aspekte Sie bei Ihrer Software für eine erfolgreiche Lokalisierung berücksichtigen sollten, zeigen potenzielle Fallgruben auf und helfen Ihnen, diese zu vermeiden. Außerdem unterstützen wir Sie auch in der Lokalisierung bei der Umsetzung von agilen Arbeitsweisen.

 

Lokalisierung Ihrer Software

 
Die Software-Lokalisierung stellt durch ihre speziellen Anforderungen nicht nur für Entwickler, sondern auch für Übersetzer eine besondere Herausforderung dar. Neben der sprachlichen und kulturellen Anpassung müssen auch technische Aspekte wie Textlänge oder kontextbedingte Bedeutungsunterschiede beachtet werden. Professionelle, für Lokalisierungen ausgerichtete Übersetzungssoftware und fachspezifische Erfahrung oder Ausbildung sind in diesem Fachbereich ausschlaggebend für hochqualitative Übersetzungen.

Qualitätsmerkmale einer einwandfrei lokalisierten Software

Eine einwandfrei lokalisierte Software erkennen Sie unter anderem daran, dass

  • alle Formate den Sprach- und Kulturkonventionen entsprechen (z. B. Zahlen),
  • die Sprache natürlich klingt und einfach verständlich ist,
  • die Benutzeroberfläche wie angegossen passt, also keine zu langen Textsegmente vorkommen,
  • und keine Fehler auftreten, die womöglich durch eine fehlerhafte Lokalisierung verursacht wurden.

Für einen Großteil der Unternehmen, die uns mit der Lokalisierung beauftragen, stehen die sprachlichen Elemente im Vordergrund, und bereits diese Anpassung hält einige Tücken für die Übersetzer bereit.

Herausforderungen

Technik: Zum einen müssen technische Aspekte der Benutzeroberfläche (GUI), wie zum Beispiel die Länge der Texte in Dialogfeldern oder Schaltflächen, berücksichtigt werden.

Sprache: Zum anderen gibt es innerhalb der einzelnen Sprachen verschiedene Sprachvarianten, wie dies zum Beispiel beim Spanischen oder Englischen der Fall. Hier wird zwischen dem Spanisch in Spanien und jenem in Argentinien bzw. dem Englisch in Großbritannien und jenem in den USA unterschieden. Zuerst muss demnach die Frage nach der zu wählenden Sprachvariante beantwortet werden, um in weiterer Folge auch die Entscheidung über die für das Symbol der Sprachauswahl zu wählende Landesflagge treffen zu können. Dies muss alles vor der eigentlichen Lokalisierungsarbeit festgelegt werden.

Tipp für ein gutes Gelingen: Teilen Sie Ihrem Lokalisierungsanbieter so früh wie möglich Ihre gewünschte(n) oder bevorzugte(n) Sprachvariante(n) mit.

Lokalisierung der Benutzeroberfläche (GUI)

Wie es sicher schiefgeht: Sie können auch schon auf andere Dinge im Vorhinein achten. Zum Beispiel ist eine erfolgreiche Übersetzung der Texte für die Benutzeroberfläche einer Software schwierig, wenn Kunden lediglich reine Begriffslisten übermitteln. Für die Übersetzer ist eine zufriedenstellende Übersetzung in diesem Fall schwierig bis unmöglich, da ihnen hier keinerlei Informationen zum Kontext oder zur Textlänge zur Verfügung stehen.

Tipp für ein gutes Gelingen: Senden Sie Ihrem Lokalisierungspartner nicht nur Wörterlisten, sondern stellen Sie den gesamten Text inklusive aller Variablen etc. zur Verfügung, um eine zufriedenstellende Übersetzung zu erhalten, die auch dem Kontext und den Schaltflächen und Fenstern der Software angepasst ist.

Übersetzung der Online-Hilfe

Wie es sicher schiefgeht: Wenn die Software bereits lokalisiert wurde, sollten die entsprechenden Strings in der Ausgangs- und allen Zielsprachen unbedingt dem Übersetzungsbüro, das die Online-Hilfe übersetzen soll, zugänglich gemacht werden. Ansonsten sind Abweichungen zwischen der Online-Hilfe und der Software selbst unausweichlich. Dies ist für die Endbenutzer nicht nur irritierend, sondern kann auch zu groben Bedienungsfehlern führen.

Tipp für ein gutes Gelingen: Übermitteln Sie Ihrem Lokalisierungspartner immer die bereits übersetzten Strings der Benutzeroberfläche, falls diese bereits lokalisiert wurde.

Dadurch können die verwendeten Begriffe in eine Terminologiedatenbank übertragen und somit eine einheitliche Terminologie in allen Dokumenten und Softwareoberflächen gewährleistet werden.
Ein guter Lokalisierungs- und Übersetzungspartner wird Sie immer auf diese Punkte hinweisen und alle Informationen und Dokumente anfordern, die für eine gute Projektumsetzung erforderlich sind.

Technische Hilfestellungen

Für die Software-Lokalisierung arbeiten wir mit diversen Tools, die auf diese Art der Übersetzungsarbeit spezialisiert sind. Sie ermöglichen die Durchführung diverser formaler Qualitätsprüfungen und bieten für bestimmte Dateiformate auch eine Vorschau der Benutzeroberfläche, die für die kontextgenaue Übersetzung von großer Wichtigkeit ist.

Die richtigen Fachübersetzer

Bei der Auswahl der Übersetzer achten wir selbstverständlich darauf, dass diese über entsprechende fachspezifische Erfahrung verfügen und mit den Herausforderungen der Software-Lokalisierung vertraut sind. Dadurch stellen wir bei MEINRAD.cc die herausragende Qualität der von uns lokalisierten Software sicher.

Gerne definieren wir Stammübersetzer, die durch die regelmäßige Arbeit an Ihren Texten zu Experten Ihrer Produkte werden und so punktgenau immer die richtige Übersetzung treffen.

Wie wir Sie unterstützen können

Wir beraten Sie schon im Entwicklungsprozess darüber, welche Aspekte Sie bei Ihrer Software für eine erfolgreiche Lokalisierung berücksichtigen sollten, zeigen potenzielle Fallgruben auf und helfen Ihnen, diese zu vermeiden. Außerdem unterstützen wir Sie auch in der Lokalisierung bei der Umsetzung von agilen Arbeitsweisen.

Share This